ADHS-Diagnostik für Erwachsene – wir arbeiten daran

Was zunächst als fixe Idee und aus Neugier (basierend auf Rückmeldungen von Angehörigen unserer Patient:innen und bei Instagram) anfing wird nun langsam Ernst: wir rüsten uns für ein dauerhaftes Angebot einer ADHS-Diagnostik für Erwachsene.

Insbesondere die Hinweise vieler Betroffener darauf, dass die Wartezeiten zu einem Erstgespräch in unserer Region bis zu 1,5 Jahre betragen, haben mich veranlasst, dieses Angebot ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Und nach intensiver Recherche und Sichtung der Testbatterie ist klar, dass sich das Vorgehen nicht allzu sehr von den uns gut vertrauten Untersuchungen bei Jugendlichen (die wir regulär bis 20 Jahre behandeln) unterscheidet.

Leider hat die Sache einen Haken: aufgrund der kinder- und jugendpsychiatrischen Zulassung der Praxis besteht weder eine offizielle Fachkompetenz noch eine kassenrechtliche Zulassung, ADHS im Erwachsenenalter zu untersuchen. Wir können dies also ausschließlich als Selbstzahlerleistung anbieten und verweisen primär an die Kolleg:innen der Erwachsenenpsychiatrie und entsprechende Zentren!

Der weitere Haken liegt darin, dass auch bei uns die Wartezeiten vermutlich recht lang sein werden, da unsere Kapazitäten begrenzt (und jetzt schon stark belegt) sind. Wir werden also nur einen kleinen Teil des Bedarfs mit decken können (wenn dieser überhaupt besteht).

In jedem Fall wollen wir jenen, die Hilfe benötigen, ein Angebot machen können. Und das ist in diesem Bereich bald bei uns möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.