• ADHS-Diagnostik für Erwachsene – wir arbeiten daran

    Was zunächst als fixe Idee und aus Neugier (basierend auf Rückmeldungen von Angehörigen unserer Patient:innen und bei Instagram) anfing wird nun langsam Ernst: wir rüsten uns für ein dauerhaftes Angebot einer ADHS-Diagnostik für Erwachsene.

    Insbesondere die Hinweise vieler Betroffener darauf, dass die Wartezeiten zu einem Erstgespräch in unserer Region bis zu 1,5 Jahre betragen, haben mich veranlasst, dieses Angebot ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Und nach intensiver Recherche und Sichtung der Testbatterie ist klar, dass sich das Vorgehen nicht allzu sehr von den uns gut vertrauten Untersuchungen bei Jugendlichen (die wir regulär bis 20 Jahre behandeln) unterscheidet.

    Leider hat die Sache einen Haken: aufgrund der kinder- und jugendpsychiatrischen Zulassung der Praxis besteht weder eine offizielle Fachkompetenz noch eine kassenrechtliche Zulassung, ADHS im Erwachsenenalter zu untersuchen. Wir können dies also ausschließlich als Selbstzahlerleistung anbieten und verweisen primär an die Kolleg:innen der Erwachsenenpsychiatrie und entsprechende Zentren!

    Der weitere Haken liegt darin, dass auch bei uns die Wartezeiten vermutlich recht lang sein werden, da unsere Kapazitäten begrenzt (und jetzt schon stark belegt) sind. Wir werden also nur einen kleinen Teil des Bedarfs mit decken können (wenn dieser überhaupt besteht).

    In jedem Fall wollen wir jenen, die Hilfe benötigen, ein Angebot machen können. Und das ist in diesem Bereich bald bei uns möglich!

  • Wir sind wieder da – mit neuen Gruppen und neuen Räumen!

    Nach unserer Sommerpause geht die Arbeit in der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie wieder richtig los!

    Neben der bereits laufenden DBT-A-Skillsgruppe gibt es jetzt zum Einstieg und zur Orientierung zusätzlich einen DBT-A-Crashkurs, wo in 5 Sitzungen Patient:innen und Sorgeberechtigten die Grundlagen der emotional-instabilen Persönlichkeitsstörung, der Dialektisch-Behavorialen Therapie mit Achtsamkeit, Skills und Notfallkoffer und der Umgang mit Krisen und Selbstverletzungen für Angehörige gezeigt werden.

    Unsere Kunsttherapiegruppe geht natürlich ebenfalls weiter!

    Das alles findet ab jetzt in unserem neuen großen Gruppenthreapieraum statt, der auf der gleichen Etage aber auf der anderen Seite des Treppenhauses liegt! Frisch renoviert mit neuen Möbeln und einem tollen Ausblick auf die Schwebebahn und vor allem genug Platz(!) fällt die anstrengende Therapiearbeit bestimmt ein bisschen leichter.

    Weitere Infos bzw. Fotos finden sich demnächst auf unserem Instagram-Kanal!

  • Wir sind im Sommerurlaub

    Vom 09.07. bis 31.07.2022 sind wir in Betriebsferien!

    Uns vertritt die Praxis Sant‘Unione/Herrmann in Wuppertal (0202-28 02 10 3). Im Notfall erreichen Sie das SANA Klinikum Remscheid unter der 02191-13 0 (nach dem Kinderpsychiater vom Dienst fragen).

    Sollten Sie wider Erwarten in dieser Zeit ein neues Rezept benötigen bringen Sie bitte einen Nachweis über die Verordnung (z.B. einen Arztbrief) zur Vertretungsärztin mit!

    Ab dem 01.08.2022 sind wir wieder wie gewohnt für Sie und euch da!

    Wir wünschen schöne Ferien und sonnige Tage!

  • Unser Aufzug ist wieder in Betrieb

    Der beim großen Hochwasser vollständig zerstörte Aufzug im Gebäude ist seit heute wieder in Betrieb!

    Damit ist unsere Praxis im 3. Stock wieder auch behindertengerecht zu erreichen.

  • Es gibt wieder Ferienhelden!

    Wie letztes Jahr auch machen wir es euch etwas leichter, wenn ihr in den großen Ferien zu uns in die Praxis kommen müsst, um einen Termin wahrzunehmen.

    Denn wir finden es ganz toll und mutig, sich um seine psychische Gesundheit zu kümmern, sogar wenn es draußen warm ist und die Schule zu hat – richtig heldenhaft!

    Deshalb gibt es vom 27.06. bis 08.07. und vom 01.08. bis 12.08.21 für jeden unserer Patient:innen ein leckeres Wassereis! Dazwischen (vom 11.07. bis 31.07.) sind wir in Betriebsferien.

    Habt einen schönen Sommer!